Archiv der Kategorie ‘Medizinisches‘

Under Pressure

Mittwoch, den 13. Mai 2009

INFO So sieht das aus, wenn man zu enge Unterhosen tr├Ągt, die die Fl├╝ssigkeitszufuhr und -abfuhr zusammen mit einer ordentlichen Portion Cortison unterbrechen. Jetzt werd ich eingewickelt, was nicht weh tut, aber das Wasser wieder zur├╝ckdr├╝cken soll.

3x f├╝r ein U

Mittwoch, den 13. Mai 2009

INFO Wenn jemand die Tochter eines Arztes ist, fast 40 Jahre Berufserfahrung hat, dann h├Ârt man so jemandem – ohne andere benachteiligen zu wollen in der Kompetenz – besser gut zu und macht einfach, was sie sagt.

SrUrsula brachte mir eine T├╝te voller Bonbons und pflanzlicher Lutschtabletten mit, um meine Erk├Ąltung (?), jedenfalls aber meine Husterei zu bek├Ąmpfen. Klappt besser als von mir gedacht.

Dankesch├Ân ­čÖé

Botschaften (3-update-)

Dienstag, den 12. Mai 2009

Machen wir mal so weiter.

Botschaft an Alle
Heute Nacht hab ich getr├Ąumt, dass jemand „Ruhig, Brauner“ fl├╝sterte. Ich denke noch mal ├╝bers Podcasting nach. Ich bin immer noch angefressen, immer noch entt├Ąuscht, und falls ich weitermachen m├Âchte, dann wie bisher mit Musik und Soundschnippseln. Immerhin hab ich niemanden beleidigt oder bin sonstwie aus „der Rolle“ gefallen, ja?
Au├čerdem gab’s gestern b├Âse Nachricht aus der Familie, ├╝ber die hier aber sicher nichts geschrieben wird.

bettyboop war da, Pe war da, der Masseur ebenfalls.

Botschaft an Alle
Das MR hab ich jetzt hinter mir, das Ergebnis dauert halt noch. Aber ich bin befreiter grad. Nat├╝rlich mussten wir ’ne Stunde warten (ohne den Doc Langenberg h├Ątte der Termin an sich erst in 8 Wochen etwa stattgefunden), nat├╝rlich hab ich n├Ârgelig gemoppert – aber interessanterweise hat man mir das nicht die Spur ver├╝belt, als ich um Entschuldigung daf├╝r („Zeitmanagement, Lebenszeit gestohlen“) und mir verziehen. Vielleicht weil ich durch das Megnetfeld eine st├Ąrkere Anziehungskraft bekommen habe? Jedenfalls: Danke! Die Untersuchung an sich war okay. Nicht zu laut, ich hab ein paar mal verwackelt, aber es gab einige und gen├╝gend gute Aufnahmen. Das Kontrastmittel war ganz anders als beim letzten Mal, der Arzt hat sofort und ohne Z├Âgern einen Zugang in meine angeblichen „Rollvenen“ legen k├Ânnen … optimal. Begleitet hat mich ├╝brigens die arme Nadja, Sch├╝lerin hier, die – anders als ich – die ganze Zeit warten musste und mich eine gef├╝hlte Steigung von 30% mit dem Rolli schieben musste. Zwei mal.

Botschaften

Montag, den 11. Mai 2009

Neues, quasi: Brechende Nachrichten.

Dienstag MRT Sch├Ądel, Donnerstag CT Lunge

Ent.scheidend?

Donnerstag, den 7. Mai 2009

Ich muss etwas entscheiden, das entscheidend dazu beitragen wird, wann ich aus dem Leben scheide. Soviel zur Flachserei, der Hintergrund ist ernst und hat mich heute den ganzen Tag besch├Ąftigt.

Bl├Âderweise sind die, die mich dabei unterst├╝tzen sollten/k├Ânnten, aus wichtigen Gr├╝nden nicht greifbar: Miriam (lernt), Petra (ist krank), Bettina (muss arbeiten). Dazu kommt die Langeweile, das Wetter, der verdammte L├Ąrm hier auf Station, das Herumliegen … ich bin also im Gegenteil zu heute Morgen k├Ârperlich schlecht drauf: M├╝de Beine, Bauchweh, st├Ąndiges Brummen in den Bronchien.

Undfragbitteniemandnachmeinerpsyche.

Wer mich ein bisschen kennt, wei├č, wie schwer mir Entscheidungen fallen … das werden prima Tage.

[» Download #1 – Dusche [» Download #2 – Wachwerden

Gr├╝├če an die Freifrau

Samstag, den 18. April 2009

So viele Namen, so viele Gesichter – da kommt man kaum noch mit. Aber einige pr├Ągen sich ein.

Tag 89 – nach Janina und Anne geht jetzt auch Carolin ([» Namensbedeutung) , die hier noch zwei Nachtwachen mit Sr Ina verbringt. Wir unterhalten uns ├╝ber Namen und Bedeutungen.

Carolin ist eine quasi immer herzlich l├Ąchelnde, offensive und unglaublich in den Beruf passende junge Frau. Ich habe selten jemanden wie Sie getroffen und freu mich dar├╝ber, dass das jetzt so war. Alles erdenklich Gute!

Nix ze mache

Samstag, den 18. April 2009

F├╝r die Austriserin und den Rest wollte ich anhand eines Fotos zeigen, wie meine Irritationen im linken Sichtfeld aussehen – geht nicht, sorry. Nicht mal ansatzweise wird das ├Ąhnlich.

Okay, vielleicht … Zuerst das Original:

Dann das irritierte (in etwa so …)

Nat├╝rlich in 3D, animiert und immer mit den Augenbewegungen mitschwingend …