Unterwegs

07: 48 - Montag, 15. Dezember 2008

Heute morgen 6:30 Uhr, hab ich mal was f√ľr meinen Kreislauf getan.

Frischkalte Luft. Dunkel. Warm eingepackt und motiviert bin ich etwa 600m hin und 600m zur√ľck (das sind etwa 1,2km, phager, oder in einer dir bekannteren Ma√üeinheit: 28.776 Mannerschnitten l√§ngs hintereinander) gewandert. Ziel: Tankstelle. Auftrag: Zigaretten holen (Jaja, I know). Hat super geklappt, mir geht’s gut und mein Kreislauf l√§uft rund. Vielleicht sollte ich das wirklich √∂fter machen. Dann allerdings zur Sicherheit mit Traubenzucker in d√§ T√§sch.


Größere Kartenansicht

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Big Band

07: 02 - Montag, 15. Dezember 2008

Glenn Millers Flugzeug verschwand 1944 bei der √úberquerung des √Ąrmelkanals spurlos.

Der großartige Glenn Miller, Ladies and Gentlemen (Foto: wikicommons)
Dieser grandiose Big Band Sound blieb. Ich liebe das. In den 80ern kamen dann f√ľr ’ne Zeit Jive Bunny zu√§chst mit schwungvollen Swing- und sp√§ter Twist-, Rock und whatever-Medleys. Damals waren mir eine lange Zeit Charts egal und ich hatte mehr Oldies als aktuelle Musik im Schrank. Unbeleckt wie ich damals war, haben mich dann schlie√ülich diese Medleys zu BigBands und Swing gef√ľhrt.

Meine Lieblingsnummer (1987) war dann aber lange Zeit Jackie Wilsons „Reet Petite“, im Original aus 1957..

Musik gibt’s nach Klick auf „Weiterlesen“.

Guten Morgen!

Alles lesen »

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Alf unterwegs

23: 40 - Sonntag, 14. Dezember 2008

Ja, da hat jemand gefilmt, wie ich mich fortbewege.

Erdm√§nnchen w√ľrde sowas nicht passieren.

Schmerz beiseite: Das Dugong, Manatee (Seekuh) sieht von weitem aus wie ein badender Mensch, was zur Mythenbildung Meerjungfrau f√ľhrte. Also: Die bezaubernde Arielle ist nix anderes als ein zoologisch dem Elefanten nahestehender, dickh√§utiger, schlimm Augenkrebs verursachender GAU der Designabteilung der Evolution. Oder, wie wir so sagen: Die gutaussehende, verloren geglaubte Schwester Angela Merkels.

Seek√ľhe sind massige Tiere mit einem zylindrischen K√∂rper. Die rezenten Arten erreichen K√∂rperl√§ngen von 2,50 bis vier Metern, Stellers Seekuh (Hydrodamalis gigas), die im 18. Jahrhundert innerhalb von nur 27 Jahren nach ihrer Entdeckung ausgerottet wurde, wurde sogar bis 7,50 Meter lang. Dabei variiert das Gewicht bei den rezenten Arten zwischen 250 und maximal 1.500 Kilogramm. Die Vorderbeine der Tiere sind zu Flossen umgewandelt, die Hinterbeine sind g√§nzlich r√ľckgebildet. Eine R√ľckenfinne wie bei den meisten Walen gibt es nicht, der Schwanz ist zu einer waagerechten Flosse umgebildet. Dabei bildet ein umgebildeter Hautmuskel, der dorsale Musculus panniculus carnosus, den Hauptschlagmuskel der Schwanzflosse. Die Form der Schwanzflosse ist das deutlichste √§u√üere Unterscheidungsmerkmal zwischen den zwei rezenten Familien. W√§hrend Gabelschwanzseek√ľhe eine halbmondf√∂rmige Fluke besitzen, ist sie bei den Rundschwanzseek√ľhen kreis- oder spatenf√∂rmig.

Die Schnauze ist deutlich vom Kopf abgesetzt und stumpf. Sie ist von harten Tasthaaren umgeben. Die Nasenlöcher liegen auf der Oberseite der Schnauze. Verglichen mit dem Rumpf ist der Kopf verhältnismäßig groß, das Gehirn zählt aber mit einem Gewicht von nur 250 bis 350 Gramm im Verhältnis zur Körpergröße zu den kleinsten, die man unter Säugetieren finden kann.

Die Haut ist sehr dick und faltig, wobei bei den heute noch lebenden Seek√ľhen, die in tropischen Gew√§ssern leben, die Epidermis sehr d√ľnn ist. Stellers Seekuh hatte dagegen als Anpassung an die polaren Gew√§sser eine sehr dichte Epidermis mit bis zu 7,5 Zentimetern Dicke, der sie auch den Namen ‚ÄěBorkentier‚Äú verdankte. Das Fell der Seek√ľhe ist auf wenige Borsten im Bereich der Mund√∂ffnung sowie einzelne Haare am Rumpf beschr√§nkt, Embryonen haben dagegen noch ein vollst√§ndiges Haarkleid, und auch bei Neugeborenen sind deutlich mehr Haare vorhanden als bei den ausgewachsenen Tieren.via wikipedia

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

I feel the earth move …

20: 12 - Sonntag, 14. Dezember 2008

Die einen lassen sich sieben Runden lang von ’nem ukrainischen Doktor verpr√ľgeln.

Die anderen gehen aufs Klo und dann gepflegt ohne Fremdeinwirkung zu Boden. Beides frustrierend, meins dagegen schmerzfrei. Nur genauso √ľberraschend wie f√ľr Rahman gestern. Ich bin dann auf allen Vieren Richtung Couch, und seitdem ist mir etwas schwindlig. Nicole hat eben RR 110/70 bei mir gemessen, was sicher einen Teil der Erkl√§rung liefert.

Gut: Macht mir keine Gedanken; ich lieg heute ja meist, da kann der Blutdruck nicht hoch sein.
Schlecht: mir ist immer noch leicht schwindlig. Ich leg mich dann mal auf die Couch.

Ich habe ein aufregendes Leben.

Alles lesen »

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Erdmännchen

19: 18 - Sonntag, 14. Dezember 2008

Oh Mann, ich liebe diese Wesen

Und sobald der Film auf DVD veröffentlicht wird, sehr ich ihn mir an. Vorher sollte ich Besuche im Kino sein lassen. Ja.

Alles lesen »

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Schon gesehen?

10: 02 - Sonntag, 14. Dezember 2008

Meine Videos (2007) aus LE und Neersen.

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Incommunicado

06: 58 - Sonntag, 14. Dezember 2008

Mein Hirn funkt heute Störsignale.

Dadurch ist mein rechter Arm mehr oder weniger au√üer Betrieb. Was wiederum das Schreiben kompliziert. Vielleicht reduziert sich das noch, andernfalls reduziere ich das Schreiben f√ľr heute. Nur, dass ihr das wisst.

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊