Kommune 80

22: 53 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Einblick hinter die Kulissen der Einzelperson-Kommune.

Das Bild mit den Figuren ist schon vergeben.

Der präzise Aufbau eines chaotische wirkenden Umfalds lässt die Künstlerseele entspannt in den kreativen Raum baumeln.
Siehe oben.

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Spitz(en)kohl

18: 05 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Mein erster Spitzkohl! Susi (oder auch: Schnuppsi) hat mir erzählt, wie man den zubereitet. Dann hab ich die Hälfte davon erfolgreich vergessen und experimentiert:

Kohl geschnibbelt, gesalzen, angekocht, abgekippt und Brühe behalten. Büschen Brühe zurück in den Topf, Kohl hinterhergeschmissen, 3TL Schmand, Pfeffer, fünfkommasechs Spritzer Sojasauce, 3TL Gemüsebrühe, 4TL Speisestärke, aufkochen, zwei Scheiben Kohschinken kleinschnibbeln, auch in den Topf. Fertig.

Kartoffelschälerei hat Pe übernommen, aber die Koteletts hab ich selbst ausgesucht!

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Kein Thema!

09: 51 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Wenn du davon abhängig bist, dass andere sich kümmern, dann kommst du ganz schnell in die Situation, undankbar-egoistisch zu wirken. Das sind manchmal harmlose Dinge, manchmal existenzielle. Mal wichtige Infos, die mir fehlen, mal handwerkliche Hilfe.

Dabei meinst du das gar nicht so. Du denkst nur: „Ich hab gefragt, es hieĂź KEIN THEMA, und dann passiert doch nix.“ Du musst also noch mal fragen. Aber das willst du irgendwie ja auch nicht, weil du ja auch nicht nerven möchtest.

Frustriert fängst du also an, selbst organisieren und/oder handeln zu wollen und verstrickst dich in dem, was Andere hinterlassen haben, oder haust dir derart auf den Daumen oder überanstrengst dich, dass du Sterne siehst.

Und wo du mit deinen grobmotorischen Fingern ĂĽber all nicht hinlangen kannst, bzw., was du damit alles umwirfst … erstaunlich. Frustriert setzt du dich und wartest, dass irgendwer kommt, Zeit hat und sich hoffentlich wieder erinnert, dass da ja noch was war …

Jedenfalls: woran ich aktuell scheitere, ist

– Fotografie meiner Bilder, Zuordnung zu denen, die sie haben wollten, Adressen besorgen, verpacken und verschicken
– KĂĽche aufmotzen, Regalbretter anbringen (da warte ich allerdings nur noch darauf, dass der entsprechende potenzielle Helfer Zeit hat) Hat er jetzt bald 🙂
– Lichtsituation verbessern (da fehlt mir momentan das Geld fĂĽr neue Lampen)
Herd, SpĂĽle, KĂĽhlschrank (kommt am Samstag).

Das war das. Klingt anmaĂźend? Falls ja, tut mir das Leid. Ich will nur nicht mehr, dass noch jemand „Kein Thema“ sagt, wenn’s dann doch nix wird.

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

FrĂĽhstĂĽckvariation

08: 50 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Heute morgen hatte ich keine Lust zu schnibbeln – also wurde pĂĽriert.


Und das ist drin:

2 kl. Bananen ohne Schale
1/2 Birne mit Schale (und Kerngehäusefragmenten)
3 Löffel Sauerkirschen aus dem Glas
0,2l Sauerkirschsaft
1 geh. Esslöffel Zucker
0,2l Milch

Das Ganze pĂĽrieren, FruchtmĂĽsli nach Belieben reinfallen lassen, fertig. Das ist schweinelecker und potenziell gesund, also: Obacht!

Das erste ist immer das Wachwerd-FrĂĽhstĂĽck. Um zehn zaubert DRK-Ria dann das herzhafte cholesterinöse PowerfrĂĽhstĂĽck …

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

FrĂĽhstĂĽckslospowermusik

08: 32 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Ich liebe Deezer.


Discover The Police!

 

Ein paar Links fĂĽr die Ahnungslosen:

Rainbirds
Leider gab’s nur mit „Blueprint“ einen Song, der fĂĽr groĂźe Aufmerksamkeit sorgte
Tracy Chapman
GroĂźe Stimme, groĂźe Ambitionen und klar positionierte Aussagen.
Ace of Base
Abba, Ace of Base … in Schweden gibt’s die wohl meisten Bands mit dem Talent zur Gute-Laune-Popmusik.
Gilt auch fĂĽr Roxette, die ĂĽbrigens immer seltsam unterschätzt wurden, finde ich. Einige meiner LieblingsrumheulstĂĽcke kommen von Per Gessle und Marie Fredriksson (die 11 Jahre und 1 Woche vor mir geboren wurde, und das ist noch nicht alles:, wie ich eben erst gesehen habe …)

Lange Zeit pausierten Roxette, da Marie Fredriksson an einem Hirntumor erkrankt war und Zeit benötigte, um vollständig zu genesen. Den ersten öffentlichen Auftritt seit ihrer Erkrankung hatte sie im Frühjahr 2003, als sie zusammen mit Per Gessle vom schwedischen Königspaar eine Ehrenmedaille für besondere Verdienste entgegennahm. Ende 2005 begleitete sie überraschend Per Gessle zu den BMI Songwriter Awards in London. Kurz darauf folgte im Stockholmer Café Opera der erste öffentliche Live-Auftritt Fredrikssons nach dreijähriger Bühnenpause.

Das ultimative FötusstellungstĂĽck fĂĽr „Ich will jetzt heulen“ fängt so an:

Lay a whisper on my pillow
Leave the winter on the ground
I wake up lonely, is there a silence
In the bedroom and all around

Ist das nicht grandios?

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Beisst das?

07: 40 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Unbekanntes Fruchtobjekt auf vier Uhr.

WeiĂź jemand, was das fĂĽr ’ne Frucht oder Lebensform rechts auf dem Teller ist? Und auch, was man damit anstellt?

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊

Bonus

06: 03 - Donnerstag, 11. Dezember 2008

Beim Aufräumen habe ich zwar die gesuchten Tyvek-Umschläge nicht gefunden, aber eine Ăśberweisung meines alten Hausarztes zur CT-Kontrolle „Abdomen“.

Als Diagnose steht da: „Ges. Lebermetastasen“.

Davon höre/lese ich grad zum ersten mal. Bin gespannt, wer mir das wie erklären will. Jedenfalls scheint das nicht so dringend zu sein, denn sonst wäre das wohl auch mal ein Thema zwischen meinem jetzigen Arzt und mir geworden, oder?

Marie! Ming Droppe!!!

◊ ◊ ◊   ◊ ◊ ◊