Archiv der Kategorie ‘Er.lebt.es‘

Offizielle Bekanntmachungen

Samstag, den 14. März 2009

Neues aus der Botschaftsresidenz in D√ľlken:

  1. Ab sofort ist die zweite Amtssprache neben Deutsch Niederländisch
  2. Im Zuge der erneuerten Hofetikette verf√ľgt King Alfried, dass kingtress Kr√ľmel den Namen „Mirabell√©“ erh√§lt und ab sofort anwendet
  3. Die Steuersenkung f√ľr Fischer- und Kokosnussschwimmabf√§lle-Boote ist Fakt. Durch eine Senkung von 14,3cm sollen die Unf√§lle mit aus √úbermut √ľber die Steuer springenden Seekuhriere reduziert werden und damit die h√§ufigen Bauchverletzungen drastisch zur√ľckgehen

Drehwurm

Freitag, den 13. März 2009

Von D√ľlken nach Krefeld fahren, ist normalerweise kein Ding. Einfach. Es sei denn, der Navigator hat Hirnmetastasen und die Pilotin eine Rechts-Linksschw√§che und zu viel Vertrauen in den Navigator.

Der Weg ist so:
1. Nord auf L475/Venloer Str. Richtung Westgraben
0,3 km
2. Bei B7/B√ľcklerstra√üe rechts abbiegen
0,1 km
3. Bei B7/Wasserstraße rechts abbiegen
Weiter auf B7
0,3 km
4. Bei B7/Lange Str. links abbiegen
Weiter auf B7
1,8 km
5. Rechts abbiegen auf A61 Richtung Koblenz
4,8 km
6. Bei Ausfahrt 9-Kreuz M√∂nchengladbach in A52 Richtung D√ľsseldorf einf√§deln
8,7 km
7. Bei Ausfahrt 10-Kreuz Neersen auf A44 in Richtung Krefeld/D√ľsseldorf-Nord/M√∂nchengladbach-Ost fahren
0,2 km
8. Bei Gabelung rechts halten, Schildern nach M’gladbach-Ost folgen
38 m
9. Bei Gabelung links halten und weiter Richtung A44
0,7 km
10. Bei Gabelung links halten und weiter Richtung A44
0,9 km
11. Bei Gabelung links halten, Schildern nach Krefeld/A44/D√ľsseldorf-Nord folgen und A44 nehmen
4,6 km
12. Bei Ausfahrt 24-Krefeld-Forstwald in B57 Richtung Krefeld-Zentrum einfädeln.

Das w√§re der Weg gewesen. Durch diverse mitgeh√∂rte Anmerkungen meiner Besucher („√ľber Mackenstein, viel schneller“) bin ich also der Meinung: Richtung Mackenstein. Susanne wiederum will irgendwie Richtung Holt, Autobahn usw. Wie langweilig. Stattdessen schiebt Susanne den Skoda durch die Viersener Ein√∂de zwischen Mackenstein und D√ľlken, bis wieder Zweifel am Weg aufkommen – wir drehen. Zur√ľck nach da, wo Ma- jedenfalls zur√ľck, dann wieder drehen, dann wieder und wieder und jedenfalls irgendwann haben wir uns zusammen mit der Kontinentaldrift, dem Wind, den schon nachgebenden Reifenseitenw√ľlsten und konzentrierter spiralf√∂rmiger Ann√§herung und √ľber die Autobahn Krefeld soweit angen√§hert, dass wir mitten auf dem Parkplatz des KentuckyFriedChicken in Krefeld stehen. Als wir aussteigen, glaube ich, dass in Susannes Gesicht die Zufriedenheit steht, etwas Gro√ües geschafft zu haben.

Mich.

[ Fortsetzung folgt ]

Back to Business

Donnerstag, den 12. März 2009

Mittlerweile geh ich mir ja selbst auf die Nerven mit dieser Egoistisch-oder-nicht-Sache.

Zeit, zum Wichtigen zur√ľck zu kommen. Ab heute sofort.

Isch hab‘ ein T√§ttuuh!

Sonntag, den 8. März 2009

Endlich. Ja, der kleine Fiegendreck √ľber der Braue. Wird per Wasser aufgetragen, ist aber nur per Baby√∂l zu entfernen. Mag ich.

Bad Hair Day

Freitag, den 6. März 2009

Schlechter Tag heute.

Luns Mae wird heute 3 Jahre alt, und ich versuche seit heute Morgen, das zu w√ľrdigen.
Der R√ľckblick auf den Pieday gelingt mir auch nicht.
Ein Mini-Nickerchen zugunsten des Stopps heftiger Augenirritationen brachte:
-skurrile Traumbilder
Рteilweisen Verlust des räumlichen Sehens
-mangelnde Informationsverarbeitung
– ansatzlos tief empfundene Traurigkeit

Morgenmuffel

Montag, den 2. März 2009

Moin zusammen. Werd grad nicht richtig wach, deshalb d√ľrft ihr an meinem Anti-Morgenmuffel-Muikprogramm teilhaben. Geht los mit den Rainbirds:

(mehr …)

5 Infos [#1 vom 01.03.2009]

Samstag, den 28. Februar 2009

Ab und an werde ich jeweils 5 Infos herausgeben, die mir wichtig erscheinen, oder nach denen ich auch schon mal gefragt werde. Also: Fragt ruhig!