Abmeldung & Aufgabe

Ich bin dann mal weg. Fertigmachen f├╝rs Essen bei Moni und Ronnie und dann: Essen.

Vorher noch ’ne kleine Aufgabe: Wenn man deutsche Worte so seziert, findet man Erstaunliches. Beispiele … ENTFERNUNG steht f├╝r Weite, f├╝r Abstand. Aber: Ist ENTfernung nicht eher das Gegenteil? Ann├Ąherung? Wie ist das mit der Vorsilbe VER? Verloren, Verlieben … Ich VERliebe mich klingt ein bisschen nach „ich gebe meine Liebe weg?“ Habt ihr andere Beispiele?

7 Reaktionen zu “Abmeldung & Aufgabe”

  1. BeHeWi

    „Ist ENTfernung nicht eher das Gegenteil? Ann├Ąherung?“ So wie demnach ENTleeren (auff├╝llen), ENTschlie├čen (├Âffnen) oder ENTlassen (verbieten). Aber auch ENTgleisen, ENThaupten, ENTkommen oder ENTeisen. ENT (f├╝r ‚weg‘, ‚fort‘) wird scheinbar in zwei Funktionen genutzt: einmal als Best├Ątigung/Unterstreichung des Nachfolgenen (WEGlassen, FORTleeren) und zum anderen als Beschreibung/Bedeutung bzw. Umkehrung des Nachfolgenen WEGeisen, FORTkommen.

    (btw: Gegenteil von ENTeisen w├Ąre VEReisen, was imho zum VERlieben (VERfahren, VERstricken, VERtun) pa├čt, wogegen bei VERkaufen deine Interpretation ‚Hingabe‘ pa├čt)

    …ich habe geh├Ârt, die tote Sprache Latein soll einfacher sein
    Oder liegt es nur daran: De mortuis nil nisi bene ;-))

  2. phager

    f├╝r mich steht prinzipiell alles, was mit „ver“ beginnt f├╝r verworrenes, verstricktes, verfahrenes, ansterengendes, kompliziertes. egal ob verlieben, verkaufen, verlaufen oder versaufen. was mit „ver“ beginnt, ist (fast) nie was gutes.
    dass eine wendung mal das eine und mal das gegenteil davon bedeutet, irritiert mich immer wieder. das eine shampoo ist f├╝r d├╝nnes, kraftloses haar und eine anderes f├╝r gesundes volumen. steig da einer durch.

    wor├╝ber ich immer wieder erstaunt bin, ist die wahrheit in vielen w├Ârtern, die durch routine verschutt geht. zb: entt├Ąuscht.

    p.s. „ich verliebe mich“ klingt f├╝r mich nicht nach „ich gebe meine liebe weg“ sondern nach „ich verstricke/verwurstle/ mich da gerade f├╝rchterlich in so eine sache, die mit liebe zu tun hat“.
    ;^)

  3. Ruthy

    Deshalb v e r s t r i c k e ich lieber Wolle ­čÖé

  4. nico

    Wenn ich etwas verlege, dann k├Ânnte es sein, dass ich es auch an einem entfernten Ort nicht wiederfinde.

    Und wen ich mich mit etwas versorge, dann entsorge ich es sp├Ąter vielleicht auch.

    Der Entschlu├č, etwas zu verschlie├čen … ├Ąh.

    Manchmal bin ich auch zu verwirrt, um mich entwirren zu k├Ânnen.

    (M)Ein kleiner Gedankensammel-dings ….

    @Ruthy: Verstrickt in Wolle geht ja noch. ­čśë

  5. qba

    Durch Deinen heutigen Reiseantritt kann man diesen Deinen letzten Beitrag, wenn man will in einem ganz anderen Licht sehen. „Abmeldung & Aufgabe“. Du meldest Dich ganz offiziell aus dem Leben ab und gibts diesem st├Ąndigen Hin und Her einfach nach.

    Da Du ja der Meister der Zweideutigkeit bist/warst nehme ich diesen Beitrag jetzt einfach mal genau SO und verneige mich vor Dir mit einem aufrichtigen Chapeaux! ­čÖé

  6. nico

    Manches … in der R├╝ckschau wird ein Schuh draus.
    Ich stelle mich neben qba *verneig*

    Entfernung … Ann├Ąherung …

    Du bist auf deiner Reise – und wir kommen zusammen:
    Virtuell, live, Emotional.

    Sehe ich dich jetzt auf der Wolke grinsen und schmunzeln?
    Weiterhin vergn├╝gt mit den Beinen schaukelnd?
    http://creativ-island.blogspot.com/2009/05/erinnerung.html

    Du bist und bleibst … Alf.

  7. Ruthy

    qba, dem schlie├č ich mich voll und ganz an. Sowas in der Art dachte ich, als ich diesen letzten Alf-Eintrag gelesen hatte…