Lang.weil.ich

Seit 3 1/ Monaten bin ich jetzt hier. Mir fällt die Decke auf den Kopf.

Beziehungsweise: Mir ist langweilig zwischendurch und das liegt vor allem daran, dass meine M√∂glichkeiten, selbst aktiv zu sein wann ich will, erheblich eingeschr√§nkt sind auf Rauchen, Kaffee trinken, Blog und eMail. F√ľr alles andere brauche ich Unterst√ľtzung von drusse. Und wer mich kennt, wei√ü, dass ich dann lieber nicht frage, bitte, sondern mich zur√ľckziehe und mir erst mal selbst Leid tue.

Grandiose Idee, denn daraus werden solche Tage wie gestern, vorgestern (das „richtige vorgestern“, an denen ich knapp an einer Depriphase vorbeirutsche. Tipps helfen da nicht weiter – ich stelle mittlerweile fest, dass ich zu fr√ľh von Dingen wie CDs oder B√ľchern mich getrennt habe. Einige Dinge fehlen mir grad sehr … Aber wer h√§tte ahnen k√∂nnen:105 Tage?

Ist das Jammern auf h√∂chstem Niveau oder was? Kann ICH das gut, oder wie? ūüôā Ich glaube, dass ich von den 3 1/2 Monaten vielleicht 3 – 4 Tage insgesamt NICHT im Zimmer war. Das ist alles so eng geworden mittlerweile. Alles so festgefahren. Alle bl√∂den und b√∂sen Spr√ľche gebracht und manche so oft, dass mir selbst bl√∂d dabei wird. Aber – da muss ICH jetzt den richtigen Weg finden. Immerhin ist das mit dem Faltrolli jetzt kein Ding mehr, nach Viersen, Willich oder Katwijk zu d√ľsen. Immerhin.

2 Reaktionen zu “Lang.weil.ich”

  1. phager

    oh ja … das kann ich mir gut vorstellen, dass es dir langsam eng wird, in deinen 4 w√§nden. wie sieht es denn mit lesen aus? ginge das mit deiner sehst√∂rung? k√∂nntest ja einen leihbuchaufruf machen. der eine oder andere hier hat sicher was daheim, was dir die zeit vers√ľ√üen k√∂nnte.
    zähl mal ein paar autoren auf, die dich interessieren! oder leg eine amazon wunschliste an, nach der wir unsere regale durchforsten können. filme gehen ja auch!

  2. Queen Mum

    Phagers Idee ist gut, in die Richtung habe ich auch sofort gedacht. F√ľr Ausfl√ľge mit dem Falt-Rolli steh ich nicht zur Verf√ľgung, habe gerade eine andere Baustelle in Wuppertal (Miriam wei√ü welche) Aber bei der Medienbeschaffung kann ich vielleicht auch helfen.