Jesus‘ Bankkonto

Sch√∂ne Frage des Tages (23.12.2008) von www.geo.de: Wenn Joseph aus Nazareth f√ľr seinen Sohn Jesus bei dessen Geburt einen Euro auf die Kreissparkasse Bethlehem mit einem Zinssatz von drei Prozent eingezahlt h√§tte, wie viel Geld bes√§√üe er heute?

Ihre falsche Antwort: „56 Milliarden Euro“
Die richtige Antwort lautet: „62 Quadrillionen Euro“

Erklärung:
Die Anwendung der Zinseszinsformel ergibt f√ľr eine Laufzeit von 2009 Jahren und einem konstanten Zinssatz von 3 Prozent das Endkapital von 62 Quadrillionen (eine 62 mit 24 Nullen) Euro.

Das sieht so aus: 62.000.000.000.000.000.000.000.000.000 und d√ľrfte in etwa dem momentanen Verm√∂gen Europas gr√∂√üter Sekte entsprechen.

4 Reaktionen zu “Jesus‘ Bankkonto”

  1. Dom (Neffe)

    Ja des wäre jetzt wieder nen grund ne Zeitmaschiene zu bauen und mit nem Euro in die vergangenheit zu reisen^^

  2. Alfred Lohmann

    Du kannst doch jetzt nicht jedes Mal ’ne Zeitmaschine bauen, wenn Dir danach ist – wo willst Du die denn alle unterstellen?

  3. emilly

    eine reicht doch da völlig.

  4. phager

    suche mitfahrgelegenheit, biete 1 euro (stand 2008).